Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 10. Januar 2018

Leserbrief 03.01.2018 in den BNN: Ein Ärgernis

Hallo zusammen, 
die BNN veröffentlichte am 3.1. folgenden Leserbrief von Frau Fatzke. 
Erfreulicherweise antwortete Thomas Gentner sofort mit dem heutigen 
Leserbrief, "Deutlich gefährlicher".

Viele Grüße Christa
 Leserbrief in der BNN am Mittwoch den 3.1.2018.




Hier nun der Leserbrief von Thomas Gentner
BNN 10.01.2018

Deutlich gefährlicher
    Zur Debatte ums Radfahren:
     
    Verkehrsteilnehmer, die sich nicht an die Regeln halten, sind ärgerlich. Hierin stimme ich dem Leserbrief von Frau Gatzke vom 3. Januar zu. Allerdings unabhängig davon, mit welchem Verkehrsmittel sie unterwegs sind. Autofahrer sind hierbei keinesfalls besser als Radfahrer, aber ihr Fehlverhalten ist deutlich gefährlicher für andere Verkehrsteilnehmer – dazu zählt auch schon das Zuparken von Radwegen, wenn dadurch Radler auf die Fahrbahn ausweichen müssen. In den letzten beiden Jahren waren in Berlin circa 70 Prozent der im Verkehr getöteten Menschen Fußgänger oder Radler. Eher unwahrscheinlich, dass viele dieser Menschen ursächlich durch ein Fahrrad ums Leben kamen. Wohl eher war bei Unfällen mit tödlichem Ausgang oder Schwerverletzten meist ein Auto involviert. Ich würde Sie, Frau Gatzke, gerne einladen einmal bei der Critical Mass mitzufahren. Am 26. Januar ist es das nächste Mal soweit und Sie müssten nur um 18 Uhr mit Ihrem Fahrrad am Kronenplatz sein. Dann könnten Sie mit uns durch die Stadt radeln. Unterwegs und im Anschluss könnten Sie sich mit Karlsruher Radlern darüber unterhalten, wie häufig sie damit konfrontiert sind, dass Autofahrer rasen, bei Rot über die Ampel fahren, die Vorfahrt missachten, zu eng auffahren und überholen und damit Radler und Fußgänger gefährden in dieser angeblich so fahrradfreundlichen Stadt. Und trotz Nummernschild wird nichts dagegen unternommen. Das ist mehr als nur ein Ärgernis!
    Thomas Gentner
     
    Karlsruhe-Oststadt

Mittwoch, 3. Januar 2018

Critical Mass Karlsruhe für Ergänzungen zur Homepage cm-ka.de

Dieser Blog cmkarlsruhe.blogspot.de ist eine Ergänzung zur Homepage der Critical Mass cm-ka.de, um unabhängig von dort spontan Fotos und Informationen posten zu können.
Er soll auch von dort ein direkter Link hierher stattfinden.

Er wird von Cornelius Berkmann bearbeitet.

In den Posts sind die Critical-Mass-Touren eingetragen, für die es Bilder, Videos, Rückmeldungen gibt. Über diese Labels kann man sie auch rechts unter Labels aussuchen.

Rechts gibt es die Rubrik "Seiten". Hier gibt es übergeordnete Informationen.
Zum Beispiel:
Alle CM-Touren-Beschreibungen
Videos der Karlsruher CM zum Anschauen, ohne dass man den ganzen Post anschauen muss.
Videos zu Critical Mass' anderswo.
Die Geschichte unserer CM

und weiteres





Freitag, 29. Dezember 2017

CM 29.12.2017 Alter Schlachthof

CM 171229 Alter Schlachthof   11 km
56 sind mitgeradelt







Kronenplatz
Zähringer Straße – Adlerstraße –
Kriegstraße
Weinbrennerstraße
Yorkstraße
Blücherstraße
Friedrich-List-Straße
Knielinger Allee (rechts)
Erzbergerstraße (rechts)
Moltkestraße (links)
Willi-Brandt-Allee
Adenauerring (rechts)
Durlacher Tor
Durlacher Allee
Alter Schlachthof


Wegen aufkommenden Regens radelten wir nicht über den Adenauerring sondern über den Zirkel zum Schlachthof. Die Strecke verkürzte sich um 1,3 km.








Diese Bilder sind von Michael Krause

Freitag, 24. November 2017

CM 24.11.2017 Autofrei City

CM 171124 Autofrei City 12 km
47 sind mitgeradelt




Kronenplatz 

über die Brücke in die Zähringerstraße
links in die Fasanenstraße
rechts in die Kaiserstraße
links in die Kapellenstraße (oder je nach Baustellensituation am Durlacher Tor in Richtung Adenauerring)
geradeaus Adenauerring
geradeaus Reinhold-Frank-Straße



links in die Kriegstraße
rechts in die Rüppurrer Straße


rechts in die Baumeister Straße

geradeaus in die Hermann-Billings-Straße

links in die Ritterstraße

rechts in die Bahnhofstraße
rechts in die Karlstraße
links in die Stephanienstraße
rechts in die Seminarstraße
rechts in die Moltke Straße
geradeaus über die Hans-Thoma-Straße hinweg in den Schlossgarten
durch das erste Tor rechts auf den Schlossvorplatz
Ende direkt vor dem Schloss


Distanz: 12 km






Freitag, 27. Oktober 2017

CM 27.10.2017 Ghostbike Nord und Rheinhafenstraße

CM 171027 Ghost Nord + Rheinhafen 16 km
108 sind mitgeradelt



Start: Kronenplatz, Zähringer Str., (L) Kreuzstr.,

(R) Markgrafenstr., Rondellplatz, Erbprinzenstr.,

(L) Herrenstr., (R) Amalienstr., (R) Karlstr., (L) Stephanienstr., (R) Seminarstr., (L) Moltkestr., (R) Erzbergerstr., (L) Knielinger Allee,

(R) Franz-Lust-Str.,

(R) Kußmaulstr.,

(L) August-Bebel-Str.,

(R) Wilhelm Hausenstein Allee,

(L) LandauerStr. [Halt Ghost Bike #1],

weiter Landauer Str., (L) Hertzstr., Hardstr.,
(L) Lameystr., (R) Michelinstr.,
Eckener Str.,
(R) Rheinhafenstr.,
Wende bei Kopernikusstr. [Halt Ghost Bike #2], weiter Rheinhafenstr., Pulverhausstr.,
(L) Fritz-Haber-Str.,
(R) Zeppelinstr.,
Kriegsstr., Unterführung Karlstr., weiter Kriegsstr.,
Wende vor Rüppurrer Tor/Mendelssohnplatz, (R) Adlerstr.,
(R) Zähringer Str., Ziel: Kronenplatz
Ghost Bike 1: Nordstadt Landauer Str / Wilhelm-Hausenstein Allee
Ghost Bike 2: Rheinhafenstr / Ecknerstraße
















Rückblick:

Hallo zusammen,

gestern fuhren wir die erste CM, die trotz Dunkelheit dreistellig war: 108 Teilnehmer und Teilnehmerinnen begleiteten die zwei Ghost Bikes zu den Unfallstellen. 
Schon länger twitterte es, dass nach den schrecklichen Unfällen in unserer Stadt zwei Ghostbikes aufgestellt werden sollten. Leider gibt es noch keine offizielle Stelle bei der Stadt, die dafür zuständig wäre... Die Idee lag in der Luft, nur wie kommt sie zur Umsetzung? Schließlich verbreitete Holger die Presseartikel zu den Unfällen, Anke bot daraufhin zwei ausgediente Räder an, Carmen machte „Nägel mit Köpfen“, sie besprühte die Räder mit weißer Farbe und sorgte für den Transport. Gemeinsam machten wir uns dann am Kronenplatz an das Ausschmücken der Ghostbikes, und los ging es. 
Danke an alle, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben, und an alle, die trotz Dunkelheit mitgefahren sind. Bleibt der CM treu und macht Werbung, damit wir auch in den Wintermonaten mit dreistelligen Teilnehmerzahlen durch Karlsruhe rollen. 

 Auch Anke hat ihre Eindrücke aufgeschrieben siehe:                 



   
   Facebook
   
   
Martina Halter hat Critical Mass Karlsruhes Foto kommentiert.
   
Martina Halter
27. Dezember um 21:20
Vielen Dank für Ihre Aktion!Mein Vater wurde am 28.09.17 an der Kreuzung Rheinhafenstraße/Eckener str. getötet. Gerade war ich an “seinem “Ghostbike auf der anderen Seite der Kreuzung...Danke für das Mahnmal und Ihr Engagement!!!!
Gefällt mir
Kommentieren
   
   

Auf Facebook anzeigen
   
   
Antworte auf diese E-Mail, um diesen Beitrag zu kommentieren.